Posts

Nicht erst mit Greta Thunberg oder den Fridays for Future ist klar: Wir müssen die Grenzen unseres Planeten respektieren. Nachhaltige Entwicklung ist mehr als Umwelt- und Klimaschutz. Sie ist Gestaltungsprinzip unserer Welt und begreift Umwelt, Wirtschaft und Soziales als gleichwertig und vernetzt.

2015 haben 196 Staaten mit dem Klimaschutzabkommen von Paris vereinbart, die durchschnittliche globale Erwärmung im Vergleich zur vorindustriellen Zeit auf deutlich unter 2 Grad Celsius zu begrenzen, wobei ein maximaler Temperaturanstieg von 1,5 Grad Celsius angestrebt wird.

Im gleichen Jahr unterzeichneten 169 Staaten mit der Agenda 2030 17 Nachhaltigkeitsziele, die der Weltpolitik die Richtung für eine nachhaltige Entwicklung geben sollen.